Meldungsübersicht
Der Mercedes unter den Small Vans

Mercedes-Benz wird sein Engagement im Segment der Small Vans konsequent fortführen und hat in diesem Zuge den Nachfolger des Stadtlieferwagens Citan als Teil des Mercedes-Benz Vans Produktportfolios beschlossen – inklusive einer vollelektrischen Variante. Das Fahrzeug entsteht erneut im Kooperationsverbund mit Renault-Nissan-Mitsubishi.

Das neue „Multimedia-Cockpit interactive“ im neuen Actros und Arocs bietet maßgeschneiderte Konnektivität und schnellen Zugriff auf das Mercedes-Benz Truck App Portal – eine offene Plattform für Kunden und Aufbauhersteller. So ist es noch einfacher Lkw in den laufenden Geschäftsprozess einzubinden. Darüber hinaus unterstützt es Fahrer bei der Erledigung ihrer Aufgaben.
Mercedes-Benz EQV: Weltpremiere für die erste Premium-Großraumlimousine mit elektrischem Antrieb
  • Eine Reichweite von 405 Kilometern (vorläufige Angaben) [1] und eine serienmäßige Schnelladefunktion sorgen für alltagstaugliche Elektromobilität

  • Volles Raumangebot durch die Unterbringung der Hochvoltbatterie im Unterboden

  • Intelligenz und Konnektivität dank MBUX mit EQ-spezifischen Funktionen

  • Interieur- und Exterieurdesign in eigenständiger EQ-Ästhetik

  • Nach eVito und eSprinter präsentiert Mercedes-Benz Vans erstmals ein gleichermaßen privat und gewerblich positioniertes Elektrofahrzeug

Verkaufsstart für das Familien-SUV
Ab sofort kann der neue GLB bestellt werden. Das vielseitig einsetzbare SUV verfügt als erstes Kompaktfahrzeug von Mercedes-Benz auf Wunsch über eine dritte Sitzreihe mit zwei zusätzlichen Einzelsitzen. Einstiegsmodell ist der GLB 200 (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2-6,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 142-138 g/km) [1] mit 120 kW (163 PS). Als Fünfsitzer ist er ab 42.560,00 Euro [2] erhältlich. Zu den Händlern kommt das geräumige Familienauto Ende 2019.
Online eilige Aufträge koordinieren oder Fahrzeuginformationen wie Standort, Tankfüllstand oder fällige Wartungsintervalle bequem vom Arbeitsplatz aus oder via Smartphone abrufen: nur ein paar Beispiele, was mit Mercedes PRO connect möglich ist. Als Angebot für Fuhrparks optimiert die gewerbliche Konnektivitäts- und Flottenlösung die Kommunikation zwischen Fuhrparkmanagern, Fahrzeugen und Fahrern.
Daimler Trucks gibt Lkw in einem Pilotprojekt eine digitale Identität mit rechtsverbindlicher Handlungsfähigkeit. Der Lkw weist sich mit neu entwickelter digitaler Truck-ID gegenüber anderen Maschinen aus. Truck Wallet macht als ergänzende plattformtechnologie diese Truck-ID für Bezahlvorgänge und weitere Anwendungen nutzbar. Technologische Basis ist das Truck Data Center mit dem kryptographischem Prozessor des neuen Mercedes-Benz Actros.
Weitere Meldungen laden

Ansprechpartner