Meldung vom 31.03.2017

Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster

Frischer Wind für die AMG GT-Familie

Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster

Frischer Wind für die AMG GT-Familie

Zu dieser Meldung gibt es: 18 Bilder | 1 Dokument

Kurztext (1202 Zeichen)Plaintext

Mercedes-AMG bringt noch mehr frischen Wind in die AMG GT Familie und bereichert mit zwei faszinierenden Roadster-Varianten sein Sportwagen-Portfolio. Den Einstieg bildet der AMG GT Roadster (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,6-9,4 l/100 km; CO2 -Emissionen kombiniert: 224-219 g/km) mit einer Leistung von 350 kW (476 PS). Der AMG GT C Roadster (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,4 l/100 km; CO2 -Emissionen kombiniert: 259 g/km) erhält eine komplett neue Leistungsstufe. Mit 410 kW (557 PS) erweitert er das Angebot um eine komplett neue Modellvariante, die in der Leistungshierarchie zwischen dem AMG GT S (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,6-9,4 l/100 km; CO 2-Emissionen kombiniert: 224-219 g/km) und dem AMG GT R (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,4 l/100 km; CO2 -Emissionen kombiniert: 259 g/km) positioniert ist. Ab 30. April 2017 sind beide Modelle bei den österreichischen Händlern erhältlich. Preis für den Mercedes-AMG GT Roadster € 158.700,- inkl. NoVA und 20% MwSt. sowie € 205.600,- inkl. NoVA und 20% MwSt. für den Mercedes-AMG GT C Roadster.

 

Pressetext (8513 Zeichen)Plaintext

Die neuen Roadster machen die AMG-typische Driving Performance noch intensiver erlebbar. „Durch unsere beiden Roadster-Modelle bauen wir die AMG GT-Familie mit zwei faszinierenden Varianten strategisch weiter aus. Zudem führen wir mit dem AMG GT C Roadster eine neue Modellvariante ein, bei der wir sehr viele Performance-relevante Komponenten von unserem Top-Sportler AMG GT R übertragen haben. Das Ergebnis: ein hochdynamisches Fahrerlebnis in einem
sehr exklusiven Umfeld, gepaart mit purem Roadster-Feeling“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

Mit den beiden Roadster-Varianten wächst die Mercedes‑AMG GT‑Familie auf mittlerweile sechs Mitglieder an. Auch die beiden neuen Sportwagen mit Stoffverdeck tragen die AMG-typischen Technik-Gene in sich. Hierzu zählen beispielsweise die leichte und torsionssteife Karosseriestruktur aus Aluminium sowie kraftvolle und effiziente V8‑Biturbomotoren. Den Einstieg in die Roadster-Welt bildet der Mercedes-AMG GT mit einer Leistung von 350 kW (476 PS). Der Mercedes-AMG GT C Roadster erhält eine komplett neue Leistungsstufe. Mit 410 kW (557 PS) ist er der stärkere der beiden neuen Open-Air-Sportler und in der Leistungshierarchie zwischen dem Mercedes-AMG GT S und dem Mercedes-AMG GT R positioniert.

Der AMG GT C Roadster bietet nicht nur mehr Leistung und Drehmoment, sondern überzeugt dank zahlreicher technischer Highlights aus dem Mercedes-AMG GT R mit einer nochmals gesteigerten Fahrdynamik gegenüber dem AMG GT Roadster. Im Unterschied zum AMG GT Roadster erkennt man den AMG GT C Roadster an seinem breiten, muskulösen Heck und den groß dimensionierten Rädern. Zu den weiteren Maßnahmen zählen die breitere Spur an der Hinterachse sowie die aktive Hinterachslenkung.

Außerdem verfügt der AMG GT C Roadster über eine Lithium-Ionen-Batterie und ist besonders exklusiv ausgestattet – unter anderem serienmäßig mit der Innenausstattung in Leder Nappa, dem AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa/Mikrofaser DINAMICA und dem zusätzlichen Fahrprogramm RACE.

Die Daten im Überblick:

 

Mercedes-AMG GT Roadster

Mercedes-AMG GT C Roadster

Motor

4,0-Liter-V8 mit Direkteinspritzung und Biturbo-Aufladung

4,0-Liter-V8 mit Direkteinspritzung und Biturbo-Aufladung

Hubraum

3982 cm3

3982 cm3

Leistung

350 kW (476 PS) bei 6000/min

410 kW (557 PS) bei
5750-6750/min

Max. Drehmoment

630 Nm bei
1700-5000/min

680 Nm bei

1900-5750/min

Antrieb

auf die Hinterräder

auf die Hinterräder

Getriebe

AMG SPEEDSHIFT DCT 7‑Gang Doppelkupplungsgetriebe

AMG SPEEDSHIFT DCT 7‑Gang Doppelkupplungsgetriebe

Kraftstoffverbrauch kombiniert

9,6-9,4 l/100 km

11,4 l/100 km

CO2-Emissionen kombiniert

224-219 g/km

259 g/km

Effizienzklasse

G

G

Gewicht (DIN/EG)

1595 kg*/1670 kg**

1660 kg*/1735 kg**

Leistungsgewicht

3,35 kg/PS

2,98 kg/PS

Beschleunigung 0-100 km/h

4,0 s

3,7 s

Höchstgeschwindigkeit

302 km/h

316 km/h

Hinterachs-Sperrdifferenzial

mechanisch

elektronisch geregelt

Fahrwerk

AMG Sportfahrwerk

AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung

Räder vorn / hinten

9,0 J x 19 / 11,0 J x 19

9,0 J x 19 / 12,0 J x 20

Reifen vorn / hinten

255/35 R 19 /
295/35 R 19

265/35 R 19 /
305/30 R 20

Bremsscheiben vorn/hinten

360 mm/360 mm

390 mm/360 mm

Fahrprogramme

vier: C, S, S+, I

fünf: C, S, S+, I, RACE

*Leergewicht fahrfertig nach DIN ohne Fahrer; **Leergewicht fahrfertig nach EG inkl. Fahrer (75 kg)

Highlights


Portfolio: Mit den beiden Roadstern erweitert Mercedes-AMG die GT-Familie. Die neue Modellvariante AMG GT C ist zwischen dem AMG GT S und dem AMG GT R positioniert.

Karosserie: Zweisitziger Roadster mit Aluminium-Spaceframe und Aluminium-Karosserie. Die Rohbaustruktur ist verstärkt: Seitenschweller mit größeren Wandstärken und mehr Kammern, zusätzliche Streben zwischen Instrumententräger und Windschutzscheibenrahmen, zusätzliche Domstrebe zwischen Verdeck und Tank. Ein Querträger hinter den Sitzen nimmt das feststehende Überrollschutzsystem auf.

Weltneuheit: Erstmals bei einem Serienfahrzeug kommt eine neue Materialkombination zum Einsatz: Der Heckdeckel besteht aus einer Verbindung von SMC (Sheet Molding Compound) mit Carbonfasern. Vorteile: geringes Gewicht, hohe Stabilität und sehr gute Oberflächenbeschaffenheit.

Verdeck: Dreilagiges Stoffverdeck mit Unterbau als Magnesium-/Stahl-/ Aluminium-Konstruktion. Leistet mit niedrigem Gewicht einen Beitrag zum tiefen Fahrzeug-Schwerpunkt. Öffnet oder schließt in 11 Sekunden, bis 50 km/h möglich, platzsparende Z‑Faltung, in den drei Farben schwarz, beige oder rot erhältlich.

Design-Feature: Die beiden Roadster tragen wie der Mercedes-AMG GT R den AMG Panamericana Grill.

Aerodynamik: Das aktive Luftregelsystem AIRPANEL (senkrechte Lamellen hinter der Frontschürze öffnen und schließen in circa einer Sekunde) übernimmt der
AMG GT Roadster vom AMG GT R. Vorteil: bessere Aerobalance und –performance.

Interieur: Erstmals ist die Interieur-Ausstattung Leder Exklusiv Nappa STYLE macchiatobeige erhältlich. AMG Performance Sitz erstmals mit Kopfraumheizung AIRSCARF und Sitzklimatisierung erhältlich. AIRSCARF ist optional auch für den serienmäßigen AMG Sportsitz lieferbar.

Connectivity: AMG Track Pace als Bestandteil von COMAND Online macht das Apple iPhone® zum persönlichen Renningenieur. Mit der App können Kunden ihre Fahrweise auf der Rennstrecke analysieren, verbessern und mit anderen AMG Fahrern über Facebook, YouTube oder die AMG Private Lounge teilen.

Soundsystem: Das Lautsprechersystem ermöglicht mit dem neu entwickelten External Coupled Subwoofer (ECS) eine besonders druckvolle Basswiedergabe. Statt eines Gehäuses nutzt ECS über eine spezielle Öffnung im hinteren rechten Radlauf den gesamten Fahrzeuginnenraum als Bassbox. Der Subwoofer ist mit einem Port über diese Öffnung im Rohbau verbunden und überträgt darüber den raumfüllenden Klang.

Leistung: AMG GT Roadster 350 kW (476 PS). AMG GT C Roadster
410 kW (557 PS). Das sind 26 kW (35 PS) mehr als im AMG GT S und
20 kW (28 PS) weniger als im Mercedes-AMG GT R.


Differenzierungsmerkmale des Mercedes-AMG GT C Roadsters
im Vergleich zum Mercedes-AMG GT Roadster:

  • Aktive Hinterachslenkung

  • Elektronisch geregeltes Hinterachs-Sperrdifferenzial

  • AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung

  • Breiteres Heck für breitere Spur und mehr Traktion: Die neuen Seitenwände verbreitern den Mercedes-AMG GT C Roadster hinten
    um insgesamt 57 Millimeter.

  • Größere vordere Verbund-Bremsscheiben

  • Exklusivere Interieur-Ausstattung mit Leder Nappa, AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa/Mikrofaser DINAMICA, geprägtem AMG Wappen in der Mittelkonsole, AMG Kombiinstrument mit 360‑km/h-Skalierung und roten Akzenten

  • Zusätzliches Fahrprogramm RACE

  • Serienmäßige AMG Performance Abgasanlage: Zwei stufenlos verstellbare Klappen modulieren den Abgassound. Klappen öffnen/schließen abhängig vom AMG DRIVE SELECT Fahrprogramm, können aber auch über separaten Taster gesteuert werden.


Die Mercedes-Benz Österreich GmbH

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Daimler AG. Der Sitz des Unternehmens ist in Salzburg. Mercedes-Benz Österreich ist Generalimporteur der eingetragenen Daimler-Marken Mercedes-Benz und smart bei Pkw sowie der Marken Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Unimog und FUSO. Das Unternehmen koordiniert mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vertriebs-, Marketing- Service- und Presseaktivitäten in Österreich. Der Vertrieb erfolgt über das autorisierte Händlernetz und die von den Händlern betriebenen Betriebsstandorte. Die Servicearbeiten werden von den autorisierten Werkstätten durchgeführt. Im Jahr 2016 wurden in Österreich 14.703 Mercedes-Benz PKW (inkl. V-Klasse), 4.902 Transporter (exkl. V-Klasse), 1.135 Mercedes-Benz LKW und 1.501 smart zugelassen.

Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH (MBFS), ein Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG, dem Finanzdienstleistungsunternehmen der Daimler AG bietet mit Leasing, Versicherungen und Service & Wartung alle Bausteine für ein sorgenfreies Fahren an. Erweitert werden die innovativen Mobilitätsdienstleistungen unter der Marke Daimler Fleet Management für den Flottenbereich.

Seit 1. Oktober 2015 bietet die Mercedes-Benz Bank GmbH österreichweit seinen Kunden und dem autorisierten Fahrzeughandel Kreditprodukte für alle Fahrzeugsparten des Daimler Konzerns an.

Bereits heute wird rund jedes dritte MB Fahrzeug im Markt über die Mercedes-Benz Bank und die Mercedes-Benz Financial Services GmbH finanziert.

 

Weitere Informationen von Mercedes-Benz Österreich im Internet: http://presse.mercedes-benz.at

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: In die Lightbox legen

Dokumente


Bilder

8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
7 512 x 4 992
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 648
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
7 512 x 4 992
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
7 512 x 4 992
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
7 512 x 4 992
Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster
8 688 x 5 792

Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster (. jpg )

Frischer Wind für die AMG GT-Familie

Maße Größe
Original 8688 x 5792 9,8 MB
Medium 1200 x 800 103,9 KB
Small 600 x 400 32,2 KB
Custom x

Frischer Wind für die AMG GT-Familie

.pdf 113,2 KB