Meldungsübersicht
Zwei neue Mercedes-Benz Arocs 4163 8x6/4 für Schwerlasttransporte halten Einzug in den Fuhrpark des Familienunternehmens Felbermayr. Das auf Transport, Hebetechnik und Bau spezialisierte Unternehmen schickt die beiden Kraftpakete mit Schwerlast-Sondertransporten durch ganz Europa: Bis zu 250 Tonnen Gesamtzuggewicht kann jeder der beiden Arocs SLT auf die Straße bringen.
Die Straßen im Südwesten Deutschlands sind um zwei saubere und leise aber umso stattlichere Fahrzeuge reicher: Entwickler von Mercedes-Benz sind derzeit mit zwei 18 bzw. 25 Tonnen schweren eActros unterwegs und prüfen die elektrischen Verteiler-Lkw auf Herz und Nieren.

Viele Unternehmer im Garten- und Landschaftsbau sowie der Land- und Forstwirtschaft benötigen ein universell einsetzbares Fahrzeug mit Geräte­trägereigenschaften. Mercedes-Benz bietet mit dem Unimog und dem FUSO Canter solche Fahrzeuge an und präsentiert diese auf der GaLaBau 2018 – der internationalen Leitmesse für Garten- und Landschaftsbau vom 12.-15.09.2018 in Nürnberg – auf dem Stand 6-331 in der Halle 6.

Fast genau zehn Jahre nach feierlicher Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz Lkw weitere rund 50 Millionen Euro in das Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Nutzfahrzeugen.
Lissabon fährt elektrisch. Daimler Trucks übergab letzte Woche zehn vollelektrische Leicht-Lkw FUSO eCanter an die Stadtverwaltung der portugiesischen Hauptstadt. FUSO, die japanische Nutzfahrzeug-Tochter des Daimler Konzerns, gilt als Vorreiter für elektrische Antriebe bei Lkw.
Wie Mercedes-Benz Trucks den Lkw der Zukunft entwickelt: Hochkarätige Experten, exklusive Einblicke
Rund 100 internationale Fachjournalisten erlebten im „FutureLab“, wie bei Mercedes-Benz Trucks heute Lkw für morgen entwickelt werden und diskutierten mit Daimler-Experten über die Herausforderungen im Straßengüterverkehr. Unter dem Dach der Konzernstrategie CASE (Connected, Autonomous, Shared & Services, Electric) treibt Daimler die technologischen Entwicklungen in allen vier Bereichen voran. Mit der Strategie „RoadEfficiency 2030“ verbindet Mercedes-Benz Trucks den Anspruch auf Technologieführerschaft mit den Erwartungen der Kunden nach niedrigen Gesamtkosten, hoher Sicherheit und maximaler Fahrzeugverfügbarkeit
Weitere Meldungen laden

Ansprechpartner