Meldungsübersicht
Produktionsstart der neuen Mercedes-Benz G-Klasse in Graz
  • Die neue G-Klasse wird im Auftrag von Mercedes-Benz bei Magna Steyr in Graz gebaut.

  • Ola Källenius, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung: „Die neue G-Klasse legt die Messlatte in allen relevanten Bereichen noch ein Stück höher. Unsere ‚dienstälteste‘ Baureihe ist damit bestens gerüstet, ihre Erfolgsgeschichte fortzuschreiben.“

  • Gunnar Güthenke, Leiter Produktbereich Geländewagen bei Mercedes-Benz: „Die neue G-Klasse erfuhr mit dem Modellwechsel die größte Veränderung ihrer 39-jährigen Geschichte. Gleichzeitig haben wir die bekannten und beliebten Merkmale der Design-Ikone bewahrt und den ‚G‘ im Bereich Fahrkomfort und Robustheit weiter optimiert.“

Ab sofort gibt es die V-Klasse als hochwertige Night Edition. Das neue Sondermodell der beliebten Großraumlimousine von Mercedes-Benz setzt sportlich-markante Akzente mit exklusiven schwarzen Design-Elementen. Dazu kommen serienmäßig eine AMG Front- und Heckschürze sowie AMG Zierelemente im Interieur.

Benz statt Bim: Probefahrt auf Knopfdruck

Emotionales Design, lernfähige Intelligenz und so individuell wie nie – die neue A-Klasse von Mercedes-Benz kommt mit revolutionärer Technologie auf den Markt. Dazu passend entwickelten Mercedes-Benz Österreich und Gewista eine einzigartige Kampagne, die in Wien für Aufsehen sorgte.

Open-Air-Zuwachs für die AMG GT Familie

Passend zum Frühling erweitert Mercedes-AMG sein Sportwagen-Portfolio mit dem neuen AMG GT S Roadster (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,5 l/100 km; CO2 -Emissionen kombiniert: 262 g/km)1 um ein reizvolles Open-Air-Angebot. Mit dem jüngsten Neuzugang umfasst die AMG GT Familie ein Dutzend Mitglieder: vier zweitürige Coupés, drei Roadster, zwei Kundensport-Rennwagen sowie drei viertürige Coupés. Basis für die hohe Driving Performance des neuen AMG GT S Roadsters ist die Kombination aus leichtem Aluminium-Spaceframe, V8-Biturbomotor, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Hinterachs-Sperrdifferenzial und Sportfahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenkerachsen.

Wir geben Strom: Der EQC voll im Plan auf dem Weg zur Serienreife

2019 kommt mit dem EQC das erste rein batterieelektrische Mercedes-Benz Serienmodell der neuen Produkt- und Technologiemarke EQ auf den Markt. Von Jänner bis März haben Prototypen der neuen Baureihe die harten Wintertests in Nordschweden absolviert. Nächste Stationen auf dem Weg zur Serienreife sind weitere Fahrwerks- und Triebstrangtests sowie die integrierte Gesamtfahrzeug-Hitzeerprobung in Südeuropa. Die systematische Gesamtfahrzeug-Validierung dient zur Absicherung unserer hohen Qualitäts-Standards und gehört zu den umfangreichen Maßnahmen im Entwicklungsprozess einer jeden Mercedes-Benz Baureihe.

Neueste Diesel-Technologie von Mercedes-Benz unterschreitet NOx-Grenzwerte für Pkw deutlich

Mit dem Marktstart der neuen A-Klasse sind die neuen Dieselmotoren von Mercedes-Benz nun von der Kompakt- bis zur Oberklasse verfügbar. Mercedes-Benz Fahrzeuge erreichen mit diesen Motoren durchschnittliche Stickoxid-Emissionen (NOx-Emissionen) zwischen 40 und 60 Milligramm pro Kilometer über viele Tausende Kilometer Laufleistung auf der Straße unter Bedingungen des Messverfahrens Real Driving Emissions (RDE). Diese Werte liegen deutlich unter dem derzeitigen RDE-Grenzwert von 168 Milligramm pro Kilometer. Möglich wird dies durch ein innovatives Gesamtpaket aus Motor und Abgasnachbehandlung, das mit der neuen Motorengeneration seit zwei Jahren konsequent im Markt eingeführt und kontinuierlich weiterentwickelt wird.

Weitere Meldungen laden

Ansprechpartner