Meldungsübersicht
Die Nutzfahrzeug-Fachjournalisten aus 24 europäischen Ländern wählten den Mercedes-Benz Actros zum fünften Mal zum besten Lkw des Jahres. Bereits mit dem ersten Actros begann 1997 die Erfolgsgeschichte, und auch die Nachfolgegenerationen konnten den Wettbewerb für sich entscheiden. Mit neun Titeln ist Mercedes-Benz nun die erfolgreichste Marke im Kampf um die Auszeichnung für technologische Weiterentwicklung, dem Grundkriterium im Auswahlprozess der internationalen Truck of The Year-Jury (ITotY).
Der vollelektrische Lkw Mercedes-Benz eActros beweist sich bereits seit über einem Jahr im Einsatz bei Kunden. Beginnend mit Herbst 2018 hat Mercedes-Benz Trucks 18- und 25- Tonner für die Praxiserprobung an Kunden übergeben. Durch die Auswertung zehntausender gefahrener Kilometer, aber auch durch den Austausch mit Fahrern, Disponenten und Flottenmanagern, wurden umfangreiche Erkenntnisse gewonnen. Diese fließen direkt in die Weiterentwicklung des eActros hin zum Serienfahrzeug, das ab dem Jahr 2021 vom Band laufen soll. Kundenrückmeldungen und Testergebnisse belegen, dass der schwere Verteilerverkehr mit dem eActros schon heute lokal emissionsfrei und leise möglich ist.
Beim Mercedes-Benz Trucks Safety Dialogue diskutierten am Donnerstag Experten aus Politik und Wirtschaft sowie der Dekra-Unfallforschung und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. über innovative Lösungen, um die Verkehrssicherheit im Zusammenhang mit Lastkraftwagen für alle Verkehrsteilnehmer weiter zu erhöhen. Mercedes-Benz Lkw zeigte mit dem neuen Actros auf, welches Sicherheitsniveau heute auf der Straße möglich ist und mit welchen Maßnahmen der Hersteller seine Vision vom unfallfreien Fahren verfolgt.
Vom 08.-10. November 2019 lädt die Feuerwehrmesse Oberwart zum zweiten Mal Fachbesucher nach Ostösterreich. Mercedes-Benz Österreich ist mit einer umfangreichen Produktpalette für den Feuerwehreinsatz vertreten. Gezeigt werden in Oberwart leistungsstarke, wirtschaftliche und sichere Feuerwehr-Fahrzeuge. Über die Modellreihen mit branchenspezifischen Aufbau-Lösungen wird in Halle 1 am Stand 402 informiert.
Daimler Trucks & Buses, einer der größten Nutzfahrzeug-Hersteller weltweit, verfolgt eine nachhaltige Unternehmensstrategie und strebt bis zum Jahr 2039 an, in den Triademärkten Europa, Japan und NAFTA nur noch Neufahrzeuge anzubieten, die im Fahrbetrieb („tank-to-wheel“) CO2-neutral sind. Bereits bis zum Jahr 2022 soll das Fahrzeugportfolio von Daimler Trucks & Buses in den Hauptabsatzregionen Europa, USA und Japan Serienfahrzeuge mit batterieelektrischem Antrieb umfassen. Bis zum Ende des nächsten Jahrzehnts wird Daimler Trucks & Buses sein Fahrzeugangebot zusätzlich um wasserstoffbetriebene Serien-Fahrzeuge ergänzen. Daimler Trucks & Buses feierte erst diese Woche die Weltpremiere des Brennstoffzellen-Prototyps „Vision F-Cell“ der Marke FUSO auf der Tokyo Motor Show in Japan und verstärkt damit konsequent seine Aktivitäten im Bereich Wasserstoff. Darüber hinaus werden alle europäischen Werke von Daimler Trucks & Buses bis zum Jahr 2022 CO2-neutral sein. Alle weiteren Werke werden folgen.
Salzburg, - An sieben Terminen waren die Mercedes-Benz Truckerfeste durch Österreich unterwegs. Um die vielen Innovationen im neuen Flaggschiff von Mercedes-Benz Trucks zu präsentieren, startete im September eine Veranstaltungsreihe für Fahrer, Fuhrparkleiter, Unternehmer und alle Interessierten. Die Besucher hatten die Möglichkeit den neuen Actros und Arocs selber zu testen und zu erleben.
Weitere Meldungen laden

Ansprechpartner