Meldungsübersicht
Mercedes-Benz verkündet strategische Partnerschaft und Beteiligung an Batteriezellenhersteller Farasis

Mercedes-Benz geht einen weiteren wichtigen Schritt in der Transformation zu CO2-neutraler Mobilität. Der Stuttgarter Premiumhersteller hat mit dem chinesischen Batteriezellenhersteller Farasis Energy (Ganzhou) Co., Ltd. eine weitreichende strategische Partnerschaft inklusive Kapitalbeteiligung auf den Weg gebracht. Dieser Schritt ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur CO2-Neutralität von Mercedes-Benz im Rahmen der „Ambition2039“. Kernelemente der Vereinbarung sind die Entwicklung und Industrialisierung hochentwickelter Zelltechnologien sowie ehrgeizige Ziele in der Kostenposition. Der Vertrag bietet Mercedes-Benz die sichere Belieferung mit Batteriezellen für die Elektro-Offensive, während Farasis Planungssicherheit für den Kapazitätsaufbau erhält. Um die steigenden Bedarfe für die deutschen Mercedes-Benz Werke in Zukunft bedienen zu können, baut Farasis in Bitterfeld-Wolfen ein Werk für Batteriezellen und schafft bis zu 2.000 neue Arbeitsplätze. Der ostdeutsche Standort wird von vornherein als CO2-neutrale Fabrik konzipiert.

CLA Coupé, CLA Shooting Brake und B-Klasse jetzt mit EQ Power bestellbar

Unter dem Label EQ Power erweitert Mercedes‑Benz Cars kontinuierlich sein Angebot an Plug-in-Hybriden. Mit dem CLA 250 e Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert gewichtet: 1,3-0,9 l/100 km; Stromverbrauch gewichtet: 23,2-20,1 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert gewichtet: 30-22 g/km)1, CLA 250 e Shooting Brake (Kraftstoffverbrauch kombiniert gewichtet: 1,4-1,1 l/100 km; Stromverbrauch gewichtet: 24,0-20,9 kWh/100 km; CO 2-Emissionen kombiniert gewichtet: 32-25 g/km)1 und B 250 e (Kraftstoffverbrauch kombiniert gewichtet: 1,4-1,1 l/100 km; Stromverbrauch gewichtet: 24,4-21,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert gewichtet: 33-25 g/km)1 sind ab sofort drei weitere Kompakte mit dem Hybrid-Antrieb der dritten Generation bestellbar. Die Markteinführung startet im Sommer. Der GLA mit Plug-in-Hybridantrieb folgt wenige Wochen später.

Verkaufsstart für den umfassend aufgewerteten Performance-Viersitzer

Zum Modelljahr 2020 erhält das Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé umfangreiche Neuerungen und verstärkt damit seine Position als perfekter automobiler Begleiter für jegliche Anforderungen: Serienmäßig ist jetzt bei allen Modellvarianten das intelligente, digitale Infotainment-System MBUX (Mercedes-Benz User Experience) mit AMG-spezifischen Anzeigen und individuell konfigurierbaren Funktionen an Bord. In Deutschland zählen darüber hinaus u.a. das Widescreen Cockpit, die Festplatten-Navigation, das intelligente Spracherkennungssystem „Hey Mercedes“, das Touchpad sowie das digitale Radio zur Serienausstattung der Performance-Viersitzer. Der MBUX Interieur-Assistent und MBUX Augmented Reality für das Navigationssystem sind als ergänzende Ausstattungen verfügbar. Den Nutzwert erhöhen als Wunschausstattung Basisträger für Dachaufbauten. Alle fünf Modelle – AMG GT 43, AMG GT 43 4MATIC+, AMG GT 53 4MATIC+, AMG GT 63 4MATIC+ und AMG GT 63 S 4MATIC+ – sind ab sofort bestellbar. Die Preise reichen von 112.770 Euro bis 217.130 Euro.

Umfangreiches Update für Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ Limousine und T-Modell

Die E-Klasse mit einer überlegenen Motorisierung gehört seit dem legendären „The Hammer“ von 1986 zu den zentralen Modellen, die den Markenkern von Mercedes-AMG bilden. In der jüngsten Generation wird die sportliche Fahrdynamik der Performance Modelle aus Affalterbach mit deutlich mehr Komfort kombiniert und durch ein umfangreiches Designupdate ergänzt: Der zentrale Kühllufteinlass in der komplett neu gestalteten Frontpartie ist deutlich größer als bisher und trägt nun auch die AMG spezifische Kühlerverkleidung mit zwölf vertikalen Lamellen und ebenfalls vergrößertem Zentralstern. Zusammen mit den flacheren Voll-LED-Multibeam-Scheinwerfern, den modelltypischen weiter ausgestellten Radläufen und der abgerundet eingelegten Motorhaube mit Powerdomes ergibt sich ein komplett neues, deutlich dynamischeres Erscheinungsbild. Die neu geformte Frontschürze im Jet-Wing-Design mit drei großen, funktionalen Lufteinlässen und Frontsplitter beeinflusst die Gesamtfahrzeug-Proportionen und reduziert den Auftrieb an der Vorderachse ebenfalls deutlich. Gründlich aufgewertet zeigt sich auch das Interieur: Das Widescreen-Cockpit, das neue AMG Performance Lenkrad sowie das MBUX-Infotainmentsystem mit AMG spezifischen Funktionen und Anzeigen betonen die AMG Familienzugehörigkeit.

Innovative Detaillösung für die Elektrifizierung des Antriebs

Die Zukunft von Mercedes-AMG wird elektrisch und verbindet dabei hohe Effizienz mit einem Plus an Fahrdynamik. Um diese Kombination bestmöglich zu realisieren, arbeiten die Affalterbacher Entwickler mit Hochdruck an innovativen Technologien, die das Performance-Niveau auf eine neue Ebene heben werden. Mit der nächsten Fahrzeuggeneration hält der elektrische Abgasturbolader Einzug.

Kompakte Performance-SUV jetzt bestellbar

Ab sofort lassen sich die neuen, kompakten Performance-SUV von Mercedes-AMG bestellen. Die Preise reichen von 60.070,00 Euro bis 80.780,00 Euro. Die Allrounder decken ein Leistungsspektrum von 225 kW (306 PS) bis 310 kW (421 PS) ab und beherrschen eine Vielzahl an Disziplinen von der Rennstrecke bis zum Alltagseinsatz. Die Kraft wird über ein 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und den aktiven Allradantrieb variabel auf alle vier Räder verteilt. Die dynamischen Fahrleistungen und das Performance-Fahrerlebnis sind auf sportliche und Lifestyle-orientierte Zielgruppen ausgerichtet.

Weitere Meldungen laden

Ansprechpartner