Meldungsübersicht
Das elegante Coupé mit dem Anspruch der S-Klasse: Mercedes-Benz SLC im Jahr 1971
Es ist eine glanzvolle Premiere: Auf dem Autosalon Paris, einem beliebten Schauplatz für elegante Kreationen, stellt Mercedes-Benz im Oktober 1971 das SLC-Coupé vor. Das viersitzige Fahrzeug kombiniert hohe Fahrleistungen mit bestem Fahrkomfort und ist beispielsweise auf der Langstrecke ein idealer Begleiter. Als erstes Modell steht der 350 SLC auf der Messe in der französischen Hauptstadt. Später folgen weitere Typen, und mit den Evolutionsstufen 450 SLC 5.0 und 500 SLC ist die Marke sogar im Motorsport erfolgreich: Mercedes-Benz setzt sie werksseitig bei Langstreckenrallyes ein und erzielt in Südamerika und Afrika Gesamtsiege. Längst sind gut gepflegte Exemplare dieser SLC-Baureihe zu begehrten Klassikern mit Wertsteigerungspotenzial geworden.
Mercedes-Benz beteiligt sich an ACC und baut europäischen Batterie Champion mit globalen Ambitionen auf
  • Mercedes-Benz wird gemeinsam mit Stellantis und TotalEnergies gleichberechtigter Anteilseigner an der Automotive Cells Company (ACC), wobei jeder Partner einen Anteil von 33% hält.
  • Mercedes-Benz bringt sich mit Technologie und Produktions-Know-how bei ACC ein.
  • Gemeinsam mit den Partnern wird Mercedes-Benz die Entwicklung von ACC beschleunigen –
    mit nachhaltiger, modernster Zelltechnologie, wettbewerbsfähigen Kosten und einem Ziel von mindestens 120 Gigawattstunden Zellkapazität bis zum Ende des Jahrzehnts.
Nachhaltiges Markenerlebnis durch Interaktion mit Kunst und Musik
Mercedes-Benz zeigt das Potenzial der neuen IAA MOBILITY in München

Stuttgart/München. Begegnung statt reiner Fahrzeugpräsentation: Mercedes-Benz setzt seinen dialog- und erlebnisorientierten Markenauftritt bei Messen konsequent fort. Bei der IAA MOBILITY vom 7. bis 12. September 2021 in München nutzt die Luxusautomobilmarke alle Möglichkeiten, die das neue Konzept der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) bietet. Mit vielfältigen Themen- und Erlebniswelten mitten in der Stadt, auf der Blue Lane und in der Messehalle macht der Automobilhersteller seine Transformation in eine emissionsfreie, nachhaltige und digitale Zukunft emotional erfahrbar. Die zentrale Botschaft heißt „Lead in Electric“. Mercedes-Benz zeigt die gesamte Bandbreite seines aktuellen und künftigen Elektromobilitäts-Portfolios. Sieben von zehn Premieren sind rein elektrisch angetriebene Modelle. Damit wird deutlich, wie die Elektrifizierung über alle Marken hinweg weiter an Fahrt gewinnt.

Mercedes-Benz und GROB starten Batteriekooperation

Mercedes-Benz intensiviert mit Blick auf die Fertigung künftiger Batteriegenerationen die Zusammenarbeit mit GROB-WERKE im Bereich der Anlagentechnik und stärkt damit die Batterieproduktionskapazitäten und das eigene Know-how.

Innovation für sichere Straßen in London

Stuttgart/London. Fahrzeug-Daten können Leben retten – dafür geht Mercedes-Benz nun den entscheidenden nächsten Schritt:  Als eine der ersten europäischen Städte erforscht London, wie Daten aus Fahrzeugen, angefangen bei den Daten der Mercedes-Benz Fahrerassistenzsysteme, die Straßen der Stadt für alle sicherer machen können. Insbesondere für Fußgänger und Radfahrer. Zusammen mit Transport for London (TfL) und einem Team des Bereichs Urban Mobility Solutions (UMS) der Mercedes-Benz AG wurde das „Mercedes-Benz Road Safety Dashboard“ entwickelt. Dieses digitale Tool kann auf mögliche innerstädtische Gefahrenstellen hinweisen, bevor überhaupt ein Unfall passiert.

Mercedes-Benz stellt Weichen für vollelektrisches Zeitalter
  • Ab dem Jahr 2025 werden alle neuen Fahrzeug-Architekturen rein elektrisch sein
  • Im Jahr 2025 wird Mercedes-Benz drei neue Elektro-Architekturen einführen
  • Mercedes-Benz bereitet sich darauf vor, noch vor Ende des Jahrzehnts vollelektrisch zu werden – wo immer die Marktbedingungen es zulassen
  • Gemeinsam mit Partnern wird Mercedes-Benz Batteriezellenkapazitäten von mehr als 200 Gigawattstunden installieren, Aufbau von acht Gigafabriken geplant
  • Neue Partnerschaften zur Entwicklung und Produktion von Batteriezellen in Europa
  • Effizienzsteigerung durch höhere Wertschöpfung bei Elektroantrieben: Akquisition von YASA, einem Spezialisten für Ultra-Hochleistungs-Axialflussmotoren
  • Plug & Charge ermöglicht einfaches Laden ohne zusätzliche Schritte für Authentifizierung und Zahlungsabwicklung; Mercedes me Charge verfügt über 530.000 Wechsel- und Gleichstrom-Ladepunkte weltweit
  • Schnelleres Hochfahren der Elektromobilität bedeutet grundlegende Wende bei Kapitalallokation
  • Mercedes-Benz hält an Margenzielen fest – auch in einer vollelektrischen Welt
Weitere Meldungen laden