Meldungsübersicht
Das elegante Coupé mit dem Anspruch der S-Klasse: Mercedes-Benz SLC im Jahr 1971
Es ist eine glanzvolle Premiere: Auf dem Autosalon Paris, einem beliebten Schauplatz für elegante Kreationen, stellt Mercedes-Benz im Oktober 1971 das SLC-Coupé vor. Das viersitzige Fahrzeug kombiniert hohe Fahrleistungen mit bestem Fahrkomfort und ist beispielsweise auf der Langstrecke ein idealer Begleiter. Als erstes Modell steht der 350 SLC auf der Messe in der französischen Hauptstadt. Später folgen weitere Typen, und mit den Evolutionsstufen 450 SLC 5.0 und 500 SLC ist die Marke sogar im Motorsport erfolgreich: Mercedes-Benz setzt sie werksseitig bei Langstreckenrallyes ein und erzielt in Südamerika und Afrika Gesamtsiege. Längst sind gut gepflegte Exemplare dieser SLC-Baureihe zu begehrten Klassikern mit Wertsteigerungspotenzial geworden.
eVito Tourer jetzt mit weiterer Batterievariante

Der eVito Tourer zeigt als Spezialist für die lokal emissionsfreie gewerbliche Personenbeförderung seit mehr als einem Jahr die Alltagstauglichkeit batterieelektrisch angetriebener Vans von Mercedes‑Benz: sei es als Hotelshuttle, als Großraumtaxi oder Fahrzeug für On-Demand Mobilitätskonzepte im öffentlichen Personennahverkehr (weitere Informationen).

Mercedes-Benz beteiligt sich an ACC und baut europäischen Batterie Champion mit globalen Ambitionen auf
  • Mercedes-Benz wird gemeinsam mit Stellantis und TotalEnergies gleichberechtigter Anteilseigner an der Automotive Cells Company (ACC), wobei jeder Partner einen Anteil von 33% hält.
  • Mercedes-Benz bringt sich mit Technologie und Produktions-Know-how bei ACC ein.
  • Gemeinsam mit den Partnern wird Mercedes-Benz die Entwicklung von ACC beschleunigen –
    mit nachhaltiger, modernster Zelltechnologie, wettbewerbsfähigen Kosten und einem Ziel von mindestens 120 Gigawattstunden Zellkapazität bis zum Ende des Jahrzehnts.
Verkaufsstart für den neuen Mercedes-Benz Citan
Ab sofort kann der neue Mercedes-Benz Citan bestellt werden. Der Small Van startet als Kastenwagen und Tourer. Später wird es weitere Varianten mit langem Radstand sowie den Business Van geben. In den ersten Märkten wird der neue Citan Ende Oktober ausgeliefert. Die Netto-Preise beginnen bei 13.769,00 Euro[1](Keine NoVA, exkl. MwSt.) für den Citan 110 als Kastenwagen mit 75 kW (102 PS) starkem Benzinmotor und in der Ausstattungslinie BASE (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 151 g/km[2]) Als Citan Tourer BASE 110 standard (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 153 g/km2) kostet das entsprechende Einstiegsmodell 22.779 Euroinkl. NoVA und MwSt.
Mercedes-Benz Econic
Bereits zum 13. Mal findet am 09. & 10. September 2021 die ASTRAD & austroKOMMUNAL in Wels statt. Die Fachmesse mit rund 130 Ausstellern ist speziell auf die Anforderungen von Stadtverwaltungen, Gemeinden, Bauhöfen und Straßenmeistereien zugeschnitten. Mercedes-Benz und Fuso zeigt auf 220 m2 in Halle 20 Stand 040 eine umfassende Produktpalette für den kommunalen Einsatz: Mercedes-Benz Unimog, Atego und Econic sowie das Highlight: einen vollelektrischen Fuso eCanter.
Der neue EQB: Elektromobilität in der Familienpackung
Der EQB: vollelektrisches Kompakt-SUV mit bis zu sieben Sitzplätzen

Stuttgart. Ob große Kleinfamilie oder kleine Großfamilie: Als Siebensitzer bietet der neue EQB Platz für viele Familienkonstellationen und unterschiedlichste Transportbedürfnisse. Damit hat er eine Ausnahmestellung unter den kompakten Elektroautos. Die beiden Sitzplätze in Reihe drei können von Personen bis 1,65 Metern Körpergröße genutzt werden, auch die Montage von Kindersitzen ist dort möglich. Der neue EQB startet in Europa und China Ende des Jahres, die Markteinführung in den USA folgt 2022. Nach dem EQA ist er bereits der zweite vollelektrische Kompakte von Mercedes-EQ. Mit dem EQA verbinden ihn unter anderem der leistungsstarke und effiziente Elektroantrieb, die clevere Rekuperation und die vorausschauende Navigation mit Electric Intelligence.

Weitere Meldungen laden