Meldungsübersicht
Mercedes-Benz verkündet strategische Partnerschaft und Beteiligung an Batteriezellenhersteller Farasis

Mercedes-Benz geht einen weiteren wichtigen Schritt in der Transformation zu CO2-neutraler Mobilität. Der Stuttgarter Premiumhersteller hat mit dem chinesischen Batteriezellenhersteller Farasis Energy (Ganzhou) Co., Ltd. eine weitreichende strategische Partnerschaft inklusive Kapitalbeteiligung auf den Weg gebracht. Dieser Schritt ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur CO2-Neutralität von Mercedes-Benz im Rahmen der „Ambition2039“. Kernelemente der Vereinbarung sind die Entwicklung und Industrialisierung hochentwickelter Zelltechnologien sowie ehrgeizige Ziele in der Kostenposition. Der Vertrag bietet Mercedes-Benz die sichere Belieferung mit Batteriezellen für die Elektro-Offensive, während Farasis Planungssicherheit für den Kapazitätsaufbau erhält. Um die steigenden Bedarfe für die deutschen Mercedes-Benz Werke in Zukunft bedienen zu können, baut Farasis in Bitterfeld-Wolfen ein Werk für Batteriezellen und schafft bis zu 2.000 neue Arbeitsplätze. Der ostdeutsche Standort wird von vornherein als CO2-neutrale Fabrik konzipiert.

Neues Gesicht, neue Interieurfarben, neue Zierelemente

Mercedes-Maybach steht für höchste Exklusivität und Individualität. Absolutes Spitzenmodell der Luxusmarke ist der Pullman (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 14,6 l/100 km; CO2 -Emissionen kombiniert: 330 g/km) mit Vis-à-vis-Sitzanordnung hinter der Trennscheibe. Jetzt wird die High-End-Luxusklasse aus dem Hause Mercedes-Benz noch edler. Ein neuer Kühlergrill und neue exklusive Farbkombinationen im Innenraum sorgen für einen neuen Auftritt. Das mit 6,50 Metern längste Modell der S‑Klasse Familie kann ab 15. März bestellt werden.

Alle Einträge wurden geladen.

Ansprechpartner